07.11.2018 André Fischer

Baumot: Spitzentreffen zu Hardware-Nachrüstungen

-%
DAX
Trendthema

Am morgigen Donnerstag ist ein Spitzentreffen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer mit den deutschen Autoproduzenten zum Themenbereich Hardware-Nachrüstungen geplant. Scheuer erhöhte im Vorfeld bei einer Veranstaltung beim Auto-Branchenverband VDA den Druck auf VW, Daimler & Co., indem er gerade bei älteren Dieselautos nun endlich Bewegung von den Automobilherstellern verlangte.

Der Bundesverkehrsminister führte aus, dass die Autoindustrie einen „riesigen Nachholbedarf“ habe, Vertrauen zurückzugewinnen und ihr Image zu verbessern. Bisher weigern sich die Hersteller, die vollen Kosten für die Hardware-Nachrüstungen zu übernehmen, wie die Regierung es fordert.

Am Donnerstag gibt es außerdem erneut eine Gerichtsverhandlung über mögliche Fahrverbote für ältere Diesel: Das Verwaltungsgericht Köln befasst sich mit Klagen der Deutschen Umwelthilfe. Dabei geht es um die Luftreinhaltepläne für Köln und Bonn.

Erneuter Ausbruchsversuch über 2,50 Euro

Die Baumot-Aktie ist zuletzt in die Spitze einer großen Dreiecksformation hineingelaufen. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über den Widerstand bei 2,50 Euro, winkt mittelfristig ein Anstieg bis an das 2017-er Hoch knapp oberhalb von 6,00 Euro.