26.11.2013 Michael Herrmann

BASF-Aktie: Da geht jetzt mehr

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie des Chemieriesen BASF hat zuletzt neue Allzeithochs markiert. Damit ist aber nicht genug. Im Gegenteil. Die HSBC traut dem DAX-Titel nun noch mehr zu.

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für BASF von 85 auf 90 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der deutsche Chemiekonzern zeichne sich durch einen hohen Barmittelzufluss aus, schrieb Analyst Geoff Haire in einer Studie vom Montag.

Verbesserte Marge

Die Marge habe sich auch in Abwesenheit eines flächendeckenden Konjunkturaufschwungs verbessert. Wenn die Erholung komme, werde BASF besonders stark davon profitieren. Zum Chemiesektor allgemein schrieb er, die Branche sei an einem Wendepunkt, da die Weltwirtschaft vor einem Wachstumsschub stehe und die Gefahr eines Überangebots zurückgehe.

Die Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIONÄR hat bereits nach den gestrigen Neuigkeiten aus Libyen und der Kooperation mit Adidas seine positive Gesamteinschätzung bestätigt. Der neueste Analystenkommentar bestätigt, dass die Aktie nach wie vor ein Kauf ist. Positiv bleibt neben der blendenden fundamentalen Situation die attraktive Dividendenrendite von rund 3,5 Prozent.

Sie suchen nach weiteren dividendenstarken Aktien? Dann ist dieser Report genau das Richtige für Sie, denn dort haben wir für Sie 5 Dividenden-Perlen für jedes Depot herausgesucht. Vom DAX-Star über den deutschen Geheimtipp bis zum europäischen Übernahmekandidaten

 

75 Ausgaben DER AKTIONÄR. 75 Euro Ersparnis. 100 Prozent Performance.
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.470 Prozent aus.