21.09.2015 Thorsten Küfner

BASF: 44 Prozent Kurspotenzial!

-%
DAX

Die Anteilscheine von BASF sind Ende der vergangenen Handelswoche erneut unter Druck geraten. Mittlerweile notieren die Papiere des weltgrößten Chemieproduzenten wieder klar unter der 70-Euro-Marke. Dies ist nach Ansicht des Analysehauses Bernstein eindeutig zu günstig.

Denn in der am Freitag veröffentlichten Bernstein-Studie beträgt das Kursziel für die DAX-Titel erneut 97,00 Euro. Dies liegt satte 44 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Dementsprechend bleibt Analyst Jeremy Redenius für die BASF-Aktie positiv gestimmt und stuft die Papiere unverändert mit „Outperform“ ein.

Chart im Auge behalten

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von BASF grundsätzlich zuversichtlich gestimmt. Die Bewertung der Qualitätstitel ist mit einem 2016er-KGV von 11 und einer Dividendenrendite von 4,2 Prozent sehr günstig bewertet. Allerdings sollten Anleger vor einem Einstieg noch eine Aufhellung des Chartbildes abwarten. Mehr zum DAX-Titel sowie Daimler, Apple oder der Commerzbank erfahren Sie beim „10-Prozent-plus-Depot".

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0