20.04.2015 Markus Bußler

Barrick Gold: Kommt es zum großen Knall?

-%
DAX
Trendthema

Es regt sich Widerstand gegen das Management des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold. Die großen Pensionsfonds wollen offensichtlich gegen das Board von Barrick stimmen. Warum? Angesichts der schwachen Performance der Aktie sei das Gehalt, das sich das Management zahlt, schlicht und ergreifend zu hoch.


Vor allem die Gehaltssteigerung von Chairman John Thornton auf 13 Millionen Dollar ist den meisten Aktionären ein Dorn im Auge. Deshalb haben Ontario Teachers’ Pension Plan, British Columbia Investment Management und the Netherlands’ PGGM Vermogensbeheer angekündigt, gegen das Board zu stimmen. Allerdings: die drei genannten gehören nicht zu den großen Aktionären bei Barrick Gold und es gab bereits einige Aktionäre, die Zustimmung signalisiert haben. Dennoch könnten sich noch einige dem Widerstand anschließen.


Ungeachtet der Gehaltssteigerung hat sich die Aktie von Barrick Gold von ihren Tiefständen gelöst. Die Ankündigung, man werde im laufenden Jahr die Schulden um drei Milliarden auf dann „nur“ noch sieben Milliarden Dollar reduzieren, hat dem Papier Auftrieb gegeben. Das Unternehmen steht heute besser da als noch vor einem Jahr. Dennoch wird Barrick für eine Trendwende einen deutlich festeren Goldpreis benötigen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4