26.06.2014 Thorsten Küfner

Bank of Ireland: Analyst rät zum Kauf

-%
DAX
Trendthema

Positive Nachrichten für die Anteilseigner der Bank of Ireland: Die Experten der Macquarie-Bank haben die Aktie des irischen Branchenprimus in ihrer Ersteinschätzung mit „Outperform“ eingestuft. Das Kursziel sehen die Analysten bei 0,32 Euro und damit knapp 25 Prozent über dem aktuellen Kursniveau.
Rückenwind erhielt der Aktienkurs der Bank of Ireland gestern auch von einer anderen Nachricht: Demnach erholt sich der für das Kreditinstitut sehr bedeutende Immobilienmarkt auf der grünen Insel weiter. Nach Angaben des Statistikamtes zogen die Preise im Mai um 2,3 Prozent an. Im Jahresvergleich beläuft sich das Plus bereits auf 10,6 Prozent. Allerdings liegen sie damit immer noch satte 45 Prozent unter dem Hoch aus dem Jahre 2007. In Dublin kletterten die Preise im Mai um 4,2 Prozent, dennoch sind Immobilien in der Hauptstadt durchschnittlich 46 Prozent billiger als im Jahre 2007.

Anleger sollten noch abwarten

Trotz der zuletzt positiven Analystenkommentare und der anhaltenden Erholung des irischen Immobilienmarktes sollten Anleger bei der Aktie der Bank of Ireland vorerst noch abwarten. Schließlich befindet sich der Kurs noch in einem intakten Abwärtstrend. Erst wenn der Ausbruch glückt, können mutige Anleger wieder erste Positionen aufbauen.