Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
04.03.2020 Michel Doepke

Ballard Power: Sind die Zahlen ein Non-Event?

-%
Ballard Power
Trendthema

Ballard Power wird in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (mitteleuropäische Zeit) die Zahlen zum vierten Quartal respektive Geschäftsjahr 2019 veröffentlichen. Auftragsseitig konnte der kanadische Brennstoffzellen-Entwickler zuletzt nicht überzeugen, aber vielleicht der Blick in die Bilanz. Das wird erwartet.

Die Schätzungen

Die bei der Nachrichtenagentur Bloomberg geführten Analysten rechnen mit einem Umsatz von 31,1 Millionen US-Dollar im Berichtszeitraum, unter dem Strich soll ein Verlust von 0,04 Dollar in den Büchern stehen. Den gleichen Fehlbetrag erzielte Ballard Power bereits im vorangegangenen dritten Quartal 2019 bei einem Umsatz von 24,8 Millionen Dollar.

Für das Gesamtjahr 2019 prognostizieren die Analysten im Schnitt einen Umsatz von 96,5 Millionen Dollar und einen Verlust (bereinigt) von 0,14 Dollar pro Papier. Im laufenden Jahr 2020 wird mit einer satten Erlössteigerung auf 131,8 Millionen Dollar gerechnet.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Trotz der zuletzt scharfen Korrektur ausgelöst durch den vom Coronavirus geprägtem Ausverkauf an den Börsen ist die Marktkapitalisierung von Ballard Power immer noch sehr hoch. Rund 2,5 Milliarden Dollar bringt das Unternehmen derzeit auf die Börsenwaage. Das entspricht knapp dem 20-fachen Jahresumsatz für 2020.

Ballard Power befindet sich als Brennstoffzellen-Spezialist in einem spannenden und zukunftsträchtigen Markt. Dennoch: In der Vergangenheit haben Zahlenvorlagen des Öfteren für lange Gesichter bei den Aktionären gesorgt und waren kein "Non-Event". Neueinsteiger lassen sich nicht auf das Roulette vor den Zahlen ein und bleiben an der Seitenlinie.