Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Getty Images
19.04.2021 Tim Temp

Ballard Power: Ist das Schlimmste vorbei?

-%
Ballard Power

Die Aktie vom kanadischen Brennstoffzellenhersteller ist in den letzten Monaten massiv unter Druck gekommen. Der Kursrutsch hatte sich allerdings verlangsamt und der Titel testete erneut die Unterstützung an der 200-Tage-Linie. Dabei bildete die Aktie von Ballard Power ein interessantes Chartmuster aus. Diese Marken sind für den weiteren Verlauf von hoher Bedeutung.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Die Papiere von einige Wasserstoff-Titeln erholen sich zunehmenden von dem Einbruch im Februar (DER AKTIONÄR berichtete). Etwas anders sieht die Lage bei Ballard Power aus. Der Erholungsversuch läuft bisher schleppend an. Anfang März ist die Aktie in Folge der breiten Kursrückgänge im Sektor auf ein Mehrmonatstief bei 20,25 Dollar gefallen. Von diesem Punkt aus startete die erste Gegenbewegung. Der Kurs verteuerte sich in wenigen Tagen über 35 Prozent und erreichte ein neues Mehrmonatshoch bei 27,38 Dollar. Anschließend fiel der Preis der Papiere erneut bis an den GD200 bei 21 Dollar zurück.

Tradingview.com
Ballard Power Tageschart in USD

Aktuelle technische Lage

Ende März verlief der zweite Erholungsversuch der Aktie mit einem Kursplus von 21 Prozent weniger dynamisch als der Erste. Vom Zwischenhoch bei 25,60 Dollar ging es erneut zurück. Die Talfahrt wurde Punktgenau am Mehrmonatstief bei 20,25 Dollar gestoppt. Damit hat der Unterstützungsbereich zum dritten Male in Folge gehalten – ein gutes Zeichen. 

Der Preisbereich zwischen 20 bis 22 Dollar sticht zudem in der historischen Betrachtung als markantes Handelslevel hervor (siehe rote Kreise). Während dieser Bereich im letzten Jahr als Widerstand fungierte, wurde er dieses Jahr mehrfach als Unterstützung bestätigt. Händler beachten dieses Level mit hoher Aufmerksamkeit. Fällt die Aktie nachhaltig unter 20 Dollar, droht ein weiterer Kursrutscher bis 18 Dollar.

Saubere Energiegewinnung ist eines der größten gesellschaftlichen Themen zurzeit. Entsprechend groß ist das Interesse an Aktien von Unternehmen die Potential besitzen. Die hohe Volatilität in den Titeln der Branche zeigt aber auch die entsprechenden Risiken auf. Sobald die Ballard Power-Aktie über den Widerstand bei 27,38 Dollar ausbricht, kann Entwarnung für längerfristige Anleger gegeben werden. Für kurzfristige Trader könnte die aktuelle Kursnotierung für einen antizyklischen Einstieg interessant sein.