30.07.2019 Michel Doepke

Ballard Power: Auftrag von CAF-Tochter Solaris – diese Woche zählt es!

-%
Ballard Power
Trendthema

Vor den Zahlen zum zweiten Quartal kann Ballard Power einen weiteren Auftrag verbuchen: Für die CAF-Geschäftseinheit Solaris werden die Kanadier zwölf Busse mit Brennstoffzellen-Modulen ausstatten. Die Busse sollen dann in Zukunft in der italienischen Stadt Bozen zum Einsatz kommen. Aus charttechnischen Gesichtspunkten ist die Ballard-Power-Aktie wieder unter die Ausbruchsmarke von 4,27 Dollar zurückgefallen.

Solaris hat sich dem Thema Wasserstoff gewidmet und das neue Flaggschiffmodell vor Kurzem auf dem UITP Global Public Transport Summit 2019 in Stockholm vorgestellt. Urbino 12 Hydrogen heißt der neue Bus, der schon bald in Städten und Ballungszentren emissionsfrei unterwegs sein soll. So hat bereits die italienische Stadt Bozen zwölf Stück bei Solaris mit einem achtjährigen Wartungs- und Servicepaket geordert. Betreiben wird die Busse SASA Bolzano.

Genau für diesen Auftrag wird Ballard Power nun die Brennstoffzellen-Module liefern. Gut möglich, dass die Kanadier auch in Zukunft als Zulieferer für die CAF-Tochter Solaris infrage kommen. Förderung erhält die Busflotte vom "JIVE-Programm". Mit dem neuen Solaris-Auftrag bestückt Ballard Power nun insgesamt 92 Busse mit Brennstoffzellen im Rahmen von JIVE.

In den kommenden Tagen richtet sich bei Ballard Power allerdings wieder der Blick auf die operative Entwicklung. Die Zahlen zum zweiten Quartal stehen auf dem Programm. Mit den jüngsten Zahlenvorlagen enttäuschten die Kanadier allerdings.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Im gestrigen Handel hat die Ballard-Power-Aktie bei 4,39 Dollar ein neues Jahreshoch markiert, allerdings sind die Papiere zum Handelsende wieder unter die Ausbruchsmarke von 4,27 Dollar gefallen und mit 4,24 Dollar aus dem Handel gegangen. Bullenfalle vor den Zahlen? Wer sich nicht auf die Volatilität nach den Q2-Zahlen einlassen möchte, sollte sich bis zur Vorlage der Ergebnisse von der Position verabschieden.