Bullenstark investieren
18.03.2021 Timo Nützel

Ballard Power: Aktie trotzt dem Plug-Power-Schock

-%
Ballard Power

Die Ballard-Power-Aktie hat in der vergangenen Woche nicht nur dem wochenlangen Abverkauf bei den Wasserstoff-Werten getrotzt. Auch die schwach ausgefallenen Q4-Zahlen und der gestrige Plug-Power-Schock sind der Erholungsbewegung nicht im Weg gestanden. So sieht die Lage jetzt im Detail aus.

Der massive Abverkauf bei der Ballard-Power-Aktie fand Anfang März vorerst ein Ende. Nachdem der Wert zuvor noch das November-Hoch bei 21,70 Dollar unterschritten hatte, kam es am 5. März knapp über der 200-Tage-Linie bei 19,82 Dollar zu einem Rebound.

Nach einem anfänglich starken Kurssprung nach oben bewegt sich der Kurs seit einer Woche entlang der 100-Tage-Linie gen Norden. Zwar sorgte der gestrige Schock beim Konkurrenten Plug Power für eine Kurslücke nach unten, diese konnte jedoch im Laufe des Tages wieder erfolgreich geschlossen werden. Ein weiterer Beweis dafür, dass der GD100, der gerade bei 25 Dollar verläuft, eine enorm wichtige Unterstützung darstellt.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Solange sich die Ballard-Power-Aktie über der 100-Tage-Linie halten kann, ist mit einer anhaltenden Erholungsbewegung bis an die 30-Dollar-Marke zu rechnen. Wird diese dagegen in den nächsten Tagen unterschritten, droht ein erneuter Test des Bereichs zwischen dem GD200 und dem November-Hoch.