08.10.2018 Andreas Deutsch

Aurora Cannabis und Coca-Cola: Neues Dreamteam?

-%
Coca-Cola
Trendthema

Dinos sind träge? Von wegen, Bei der Dividendenmaschine Coca-Cola hat sich in den vergangenen Monaten so viel getan wie in Jahrzehnten zuvor nicht mehr. Die Aktie könnte ihren x-ten Frühling erleben.

Neuester Coup von Coca-Cola: Der Getränkemulti will ins Cannabisgeschäft einsteigen. Allerdings geht es CEO James Quincey nicht darum, auf die Psyche seiner Kunden einzuwirken. Einer Cannabis-Coke soll bloß CBD (Cannabidiol) zugesetzt werden, dem eine beruhigende, schmerzstillende Wirkung zugeschrieben wird.

Die Analysten überschlagen sich derweil mit positiven Prognosen für Cannabis. Vivien Azer, Expertin bei Cowen, erwartet, dass allein in den USA die Erlöse mit dem Rauschmittel im Jahr 2030 die von Cola und Limonade überholen werden. Mit Cannabis-Produkten, egal in welcher Form, werden die Hersteller ihrer Meinung nach dann 75 Milliarden Dollar einnehmen.

Quelle: Statista

Coca-Cola 2.0

Coca-Cola will weg vom Image des Herstellers von ungesunder Brause. Mit Cannabis, hippen Sportgetränken wie Body Armor und seit Kurzem auch Kaffee ist der Konzern fit für die Zukunft. Die Dividendenperle (aktuell: 3,5 Prozent) bleibt ein Kauf für konservative Anleger.