20.12.2013 Markus Horntrich

Aurelius: Der nächste Superdeal

-%
DAX
Trendthema

Die Mittestandsholding Aurelius hat eine Sparte des IT-Spezialisten brightONE an T-Systems verkauft. Damit ebnet Aurelius den Weg für eine erneute Bonudsdividende. Die Aktie dürfte fester in den Handel gehen.

Hohe Rendite

Mit dem Verkauf der Healthcare-Sparte von brightONE an T-Systems setzt Aurelius nach dem Verkauf der DFA Transport und Logistik GmbH den zweiten Exit innerhalb weniger Wochen um. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass T-Systems in etwa den einfachen Umsatz für brightONE bezahlt haben dürfte. Die Telekom-Tochter dürfte daher nach unseren Schätzungen rund 20 Millionen Euro bezahlt haben. Damit dürfte Aurelius ein Vielfaches dessen erzielt haben, was für den Kauf von brightONE hingeblättert wurde.

Aktie vor neuem Rekordhoch

Die Aurelius-Aktie befindet sich kurz vor einem neuen Rekordhoch. Schafft es der Wert über die bisherige Topmarke bei 29,48 Euro, wird ein neues Kaufsignal generiert. Inverstierte Anleger bleiben dabei und sollten bei der Altempfehlung des AKTIONÄR den Stopp auf 24 Euro nachziehen.