04.06.2018 Thomas Bergmann

Aroundtown: Was für eine Aktie!

-%
DAX
Trendthema

DER AKTIONÄR hat vor wenigen Wochen die Aroundtown-Aktie zum Kauf empfohlen und damit den richtigen Riecher bewiesen. Seitdem ist der Kurs weiter gestiegen - mittlerweile auf ein neues Allzeithoch. Die Entwicklung wird durch die jüngsten Zahlen untermauert.

In den ersten drei Monaten 2018 hat der Gewerbeimmobilien-Spezialist alle wichtigen Kennziffern weiter steigern können (siehe Pressemitteilung). So kletterten die Funds from Operations gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 54 Prozent auf 91 Millionen Euro. Der EPRA Net Asset Value konnte im gleichen Zeitraum auf 6,90 Euro je Aktie verbessert werden, inklusive den sogenannten "Perpetual Notes", die laut IFRS als Eigenkapital gewertet werden, waren es am Stichtag 8,30 Euro pro Aktie.

Analysten voll des Lobes

Die Zahlen haben viele Analysten überrascht. Das Bankhaus Lampe hat im Nachgang sein Kursziel von 7,30 auf 8,40 Euro angehoben. Das Unternehmen wachse schneller als erwartet, weshalb man die NAV-Schätzungen erhöht habe. Die Citigroup bestätigte ihr "Buy-Rating" mit Kursziel 10,23 Euro.

Aus technischer Sicht hat die MDAX-Aktie mit dem Sprung über 7,00 Euro ein starkes Kaufsignal generiert - das nächste theoretische Kursziel liegt jetzt bei circa 8,20 Euro. Nach unten sichert das alte Ausbruchsniveau ab sowie der Bereich um 6,75 Euro.

DER AKTIONÄR sieht sich durch die Q1-Ergebnisse in seiner positiven Einschätzung für Aroundtown bestätigt. Mehr zum Unternehmen können Sie in Ausgabe 20/2018 nachlesen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4