Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
21.04.2016 Nikolas Kessler

Apple verschiebt Vorlage der Quartalszahlen – Aktie weiter unter Druck

-%
DAX

Apple hat die Präsentation seiner Quartalsbilanz in der kommenden Woche verschoben. Grund dafür sind allerdings nicht Unstimmigkeiten bei den Zahlen, sondern die am gleichen Tag stattfindende Trauerfeier für das kürzlich verstorbenen Silicon-Valley-Schwergewicht Bill Campbell.

Damit auch die Top-Manager von Apple an der Trauerfeier teilnehmen können, hat der Konzern kurzerhand die Zahlenvorlage um einen Tag verschoben. Statt wie ursprünglich geplant am Montag, den 25. April wird Apple seine Q2-Zahlen nun am Dienstag, den 26. April nach US-Börsenschluss präsentieren, wie der Tech-Konzern auf seiner Investor-Relations-Seite bekanntgab.

Campbell, der den Spitznamen „The Coach“ trug, saß von 1997 bis 2014 im Apple-Verwaltungsrat und galt als Mentor und wichtiger Berater von Gründer und Chef Steve Jobs. Auch andere Größen aus der Tech-Branche wie Amazon-Chef Jeff Bezos oder Google-Gründer Larry Page suchten regelmäßig Rat bei ihm. Am Montag war Campbell im Alter von 75 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

Foto: Börsenmedien AG

Die Aktie von Apple notiert am Donnerstag im frühen US- Handel erneut im Minus. Dabei dürften auch Meldungen, wonach BMW und Daimler nicht an Entwicklung und Bau eines zukünftigen Apple Cars mitwirken wollen, auf die Stimmung drücken. Die charttechnische Situation trübt sich daher weiter ein, weshalb Trader nun Gewinne mitnehmen sollten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Apple - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8