13.02.2017 Michel Doepke

Apple schwächelt in China – Rivale greift mit 122% Wachstum an

-%
Apple

In einer neuen Statistik von IDC zum Smartphone-Markt in China verliert Apple deutlich an Boden. Noch härter trifft es Samsung. Der einstige Platzhirsch taucht nicht einmal unter den Top 5 auf. Einheimische Marken machen das Rennen.

Dass Apple seit längerem in China mit rückläufigen Verkäufen zu kämpfen hat, ist kein Geheimnis. Doch ein Absatzrückgang von 23,2 Prozent im vergangenen Jahr enttäuscht. Neue chinesische Marken wie Oppo und Vivo attackieren nicht nur Apple – auch der wohl bekannteste chinesische Smartphone-Anbieter Huawei steht unter Druck.

Noch stärker trifft es den koreanischen Konzern Samsung. Nach den Problemen rund um das Samsung Galaxy Note 7 fallen die Koreaner aus den Top 5 der IDC-Statistik komplett heraus. Mittel- bis langfristig dürften sich Oppo und Vivo wohl in der Spitze festsetzen. Zumal die Geräte den weltweit bekannten Geräten von Apple und Samsung optisch ähneln.

Keine Panik bei Apple

Die letzten Quartalszahlen des Kult-Konzerns zeigen, dass auch mit einem schwächelnden chinesischen Markt das iPhone-Geschäft brummt. Doch der fulminanten Aufwärtsbewegung ist die Apple-Aktie reif für eine Korrektur beziehungsweise Konsolidierung. Investierte Anleger bleiben dabei. Neueinsteiger sollten bei Schwäche zugreifen.

Investieren lernen mit Warren Buffett, George Soros und Co.

„Die größten Investoren aller Zeiten“ – was genau macht sie eigentlich zu dem, was sie sind? Und wie kann der Durchschnittsinvestor von den Erfahrungen dieser Koryphäen profitieren? Diesen Fragen geht Glen Arnold in seinem Buch nach. Und sein Konzept überzeugt. Es gelingt ihm, die spezifischen Stärken von Buffett, Soros und Co herauszuarbeiten, ohne die Schwächen unter den Teppich zu kehren. Und er arbeitet dort die feinen Unterschiede heraus, wo andere Autoren alles in einen Topf werfen. So entstehen lebendige und fundierte Porträts der erfolg- und einflussreichsten Börsengurus des 20. und 21. Jahrhunderts. Die auch für Laien verständliche Darstellung ermöglicht es dem Kleinanleger, in den Fußstapfen der „Großen“ zu wandeln und zeitlos gültige Strategien für das eigene Portfolio umzusetzen.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6