++ Hebel-Power bei diesen KI-Werten ++
Foto: Börsenmedien AG
26.02.2014 Martin Weiß

Anleger geschockt: First Solar nach Zahlen im Sturzflug - was passiert mit SMA Solar?

-%
DAX

Der US-Solarkonzern First Solar hat mit seinen Zahlen für das vierte Quartal 2013 und das Gesamtjahr für Entsetzen unter den Anlegern gesorgt. Die Aktie stürzte im Anschluss an die Veröffentlichung um 13 Prozent ab. Was Sie jetzt wissen müssen.

Umsatz- und Gewinneinbruch

Die Erlöse bei First Solar sackten wegen gesunkener Zuflüsse aus Solarkraftwerken von 1,1 Milliarden Dollar im letzten Jahresviertel 2012 auf 768 Millionen Dollar ab.

Der Gewinn fiel unter dem Strich von 154,2 auf 65,3 Millionen Dollar und lag damit deutlich unter den Schätzungen von Experten. Entsprechend reagierte die Börse: Im nachbörslichen Handel rauschten First-Solar-Titel um mehr als 13 Prozent in die Tiefe auf 50,30 Dollar. Im regulären Handel hatten die Papiere leicht um 0,5 Prozent auf 58,03 Dollar zugelegt.

Die deutlich verfehlten Erwartungen bei First Solar könnten die gesamte Solarbranche zur Wochenmitte unter Druck bringen und damit auch SMA Solar. Das Papier des Wechselrichter-Spezialisten stand zuletzt ganz oben auf den Kauflisten der Anleger und lieferte Kaufsignale am Fließband.

DER AKTIONÄR bleibt wegen der Preisentwicklung im Solarmarkt skeptisch, was die Aussichten für SMA Solar betrifft. Aus charttechnischer Sicht wartet die nächste Hürde im Bereich der 50-Euro-Marke. Spätestens dort dürfte der Kaufdruck nachlassen.

(Mit Material von dpaAFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
SMA Solar - €
First Solar - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern