Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
13.07.2021 Andreas Deutsch

Amazon vs. Alibaba: Triumph gegen Elend

-%
Amazon.com

Nach dem Break auf ein neues Rekordhoch in der vergangenen Woche hält sich die Aktie von Amazon über der Marke von 3.700 Dollar. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass beim Kurs bald vorne die 4 steht. Hingegen ist die Performance von Alibaba derzeit ein Trauerspiel. Eine wichtige Unterstützung muss jetzt halten.

Amazon lässt Alibaba keine Chance. Zumindest an der Börse. Die Aktie des E-Commerce-Giganten aus den USA gewinnt den kurz-, mittel- und langfristigen Performance-Vergleich gegen das chinesische Pendant klar.

2021 liegt Amazon mit 14 Prozent vorne, Alibaba hat zwölf Prozent an Wert verloren. Auf Sicht von zwölf Monaten hat die Amazon-Aktie 20 Prozent zugelegt, während Alibaba 18 Prozent gefallen ist.

Seit 2018 kommt Amazon auf ein Plus von 105 Prozent und seit 2016 auf 400 Prozent. Alibaba ist seit 2018 nur um acht Prozent gestiegen, seit 2016 um 155 Prozent.

Amazon.com (WKN: 906866)

Schuld an der Diskrepanz hat die Politik. Chinas Regierung macht zunehmend mobil gegen die großen Konzerne des Landes, aus Angst, die Amerikaner könnten die wachsenden Datenmengen verlangen. Wang Wenbin, Sprecher des Pekinger Außenministeriums, bezeichnete die USA als „größte Gefahr für die globale Cybersicherheit“. Er warf ihnen Datendiebstahl und Verletzung der Privatsphäre vor.

Wird der Streit nicht bald beendet und gewinnt Alibaba nicht umgehend an Momentum, könnten die Kursunterschiede zwischen Alibaba und Amazon noch dramatischer werden. Die Aktie des China-Konzerns hat nun auf der Unterstützung bei 200 Dollar aufgesetzt. Hält diese Marke nicht, droht als nächstes ein Abrutschen auf 190 Dollar.

Hält auch diese Marke nicht, könnte es schnell weiter abwärts gehen bis auf 178 Dollar.

Alibaba (WKN: A117ME)

Bei Amazon sollten nach dem Break die Bullen am Ruder bleiben. Neue Rekordhochs sind nur eine Frage der Zeit. Alibaba indes ist klar angeschlagen. Wer dabei ist, beachtet den Stoppkurs bei 165 Euro.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". 

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7