100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
25.06.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Spieglein, Spieglein an der Wand…

-%
Amazon

Amazon mischt die nächste Branche auf. Der E-Commerce-Gigant hat die Eröffnung eines Kosmetik-Channels angekündigt. Das Amazon Professional Beauty Store will professionelle Stylisten, Friseure und Kosmetiker mit Kosmetika und anderen Beauty-Produkten beliefern. Derweil nähert sich die Amazon-Aktie weiter dem 6-Monats-Hoch an.

„Wir freuen uns, professionellen Kunden aus der Kosmetikindustrie noch mehr Auswahl zu bieten – zu günstigen Preisen und mit bequemen Bestellmöglichkeiten“, so Amazon-Manager Steve Kann. So könnten sich die professionellen Kunden ganz auf ihre Kunden konzentrieren.

„Derzeit müssen Stylisten oft in mehrere Geschäfte gehen, um ihre Utensilien zu besorgen“, kommentieren die Analysten von Jefferies den neuesten Coup von Amazon. „Wir erwarten, dass Amazon für die Branche schnell zu einem wichtigen Vertriebskanal wird. Markenhersteller dürften schnell damit beginnen, bei Amazon ihre Top-Angebote anzubieten.“

Während die Amazon-Aktie leicht auf 1.913 Dollar zulegte und weiter Kurs auf das Hoch bei 1.964 Dollar nahm, krachte die Aktie von Sally Beauty um 17 Prozent ein. Die Aktie von Ulta Beauty verlor knapp drei Prozent.

Amazons Einstieg in den Beauty- und Körperpflege-Markt ist nachvollziehbar, ist das Business doch überaus lukrativ und wächst sehr ordentlich. Allein in den USA setzt die Branche in diesem Jahr voraussichtlich 83 Milliarden Dollar um. 2023 werden es bereits 92 Milliarden Dollar sein.

Amazon wird noch größer

Es bleibt dabei: Wo Amazon auftaucht, wird es schlagartig ungemütlich für die etablierten Unternehmen. Für den E-Commerce-Giganten mit seiner Top-Plattform ist es ein Leichtes, nun auch die Kosmetikbranche aufzumischen. Man darf gespannt sein, welches Business sich Amazon-CEO Jeff Bezos als nächstes vornimmt. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment für Langfrist-Anleger.

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7