Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
26.11.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Lebenszeichen!

-%
Amazon.com

Weitere Meldungen im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit haben am Montag an den US-Börsen einen erneuten Rekordlauf ausgelöst. Auch bei Amazon griffen die Anleger zu, nachdem die Aktie zuvor kaum vom Fleck gekommen war. Mit dem Break über die 50-Tage-Linie hat der Titel ein erstes Kaufsignal ausgelöst.

Ist das der Durchbruch im Zollstreit? Die chinesische Zeitung Global Times berichtet, dass das zuletzt immer wieder thematisierte erste Teilabkommen kurz vor dem Abschluss stehen soll. Ebenfalls positiv: Peking soll offen dafür sein, die Strafen für die Verletzung geistigen Eigentums zu verschärfen.

Der Dow Jones reagierte mit Gewinnen auf diese Nachrichten und legte vor allem in der letzten Handelsstunde kräftiger zu. Mit plus 0,7 Prozent auf 28.066,47 Punkte ging er knapp unter seinem kurz zuvor erreichten Tageshoch aus dem Handel.

Die Aktie von Amazon, zuletzt mit einer trägen Performance, beendete den Handel mit einem Plus von 1,6 Prozent auf 1.773,84 Dollar. Der kurzfristige Abwärtstrend könnte schon bald geknackt werden. Sollte sich das positive Momentum fortsetzen, könnte zudem zeitnah ein Angriff auf die 200-Tage-Linie (aktuell bei 1.810,81 Dollar) erfolgen. Dann wäre es auch nicht mehr weit bis zur oberen Range des seit August intakten Seitwärtstrends bei 1.853 Dollar.

Amazon.com (WKN: 906866)

Während die US-Indizes neue Rekordhochs erklommen haben, war die Amazon-Aktie lange Zeit im Tiefschlaf. Mittlerweile ist eine Aufwärtsbewegung überfällig, zumal der Konzern derzeit etliche Hebel in Bewegung setzt, um auch in Zukunft stark zu wachsen. Klarer Kauf. 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0