Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
30.07.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Kippt jetzt die Stimmung?

-%
Amazon.com

Amazon hat mit seinen Zahlen für das zweite Quartal die Erwartungen der Wall Street verfehlt. Die Aktie des E-Commerce-Giganten hat daraufhin den Sprung auf das Rekordhoch bei 2.050 Dollar verpasst. Nun droht der Titel unter die Marke von 1.900 Dollar zu fallen und wichtige Unterstützungen zu reißen.

Brenzlige Chart-Situation bei Amazon: Nach ein paar schwachen Handelstagen hat sich die Aktie der 50-Tage-Linie (aktuell: 1.897 Dollar) angenähert. Reißt die Unterstützung, dürfte der Titel auch unter die 100-Tage-Linie (1.863 Dollar) fallen. Als nächste markante Unterstützung wartet die 200-Tage-Linie bei 1.748 Dollar.

Die Analysten sind indes nach wie vor hochgradig bullish für Amazon. Laut Bloomberg stufen 52 Experten die Aktie mit „Kaufen“ ein, nur ein Analyst sagt „Halten“ und nur einer „Verkaufen“.

Durchschnittliches Kursziel: 2.276 Dollar, was einem Kurspotenzial von aktuell 19 Prozent entspricht.

Amazon.com (WKN: 906866)

Dips wie aktuell haben sich bei Amazon in der Vergangenheit stets als exzellente Nachkaufchancen erwiesen. Zumal die Zahlen für das zweite Quartal längst nicht so schlecht waren, wie so mancher Anleger im Eifer des Gefechts vermutet hat. Der Weg von Jeff Bezos ist klar: Der CEO will mit noch mehr Service die Konkurrenten an die Wand drängen und so Kunden abwerben. Dadurch geht der Umsatz durch die Decke, mehr Automatisierung sorgt mittel- bis langfristig für höhere Margen. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0