So investieren Sie wie Peter Lynch
04.01.2021 Andreas Deutsch

Amazon geht ins Ohr – das steckt hinter dem neuen Deal

-%
Amazon.com

Der E-Commerce- und Cloudgigant Amazon gibt mit der Übernahme von Wondery in Sachen Podcasts weiter Gas. Wondery, 2016 gegründet, soll Teil von Amazon Music werden. Der US-Konzern wird zwischen 300 bis 400 Millionen Dollar für das Start-up auf den Tisch legen, heißt es. Das Geld ist gut investiert.

Der Kauf hatte sich bereits im September angedeutet, berichtet Bloomberg. Amazon sei nicht der einzige Interessent gewesen, außerdem hätten noch Apple und Sony Music Entertainment mit dem Gedanken gespielt, Wondery zu kaufen.

Wondery ist in den USA die Nummer 4 unter den Podcast-Providern. Podcasts wie „Dirty John“ oder „Dr. Death“ haben relativ schnell eine ansehnliche Fangemeinde aufgebaut.

Zwar ist der Podcast-Markt derzeit noch überschaubar – der Umsatz wird 2020 wohl nicht mehr als eine Milliarde Dollar betragen. Doch das erwartete Wachstum ist hoch: Die Marktforscher von Deloitte rechnen schon im Jahr 2025 mit weltweiten Erlösen von 3,3 Milliarden Dollar.

Amazon.com (WKN: 906866)

Durch die Podcasts von Wondery wird es noch attraktiver, Amazon-Prime-Kunde zu werden. Mit den ganzen Extra-Diensten hat Amazon dem stationären Handel und auch etlichen Online-Wettbewerbern bei der Kundenbindung eine ganze Menge voraus. Die Aktie bleibt für den AKTIONÄR ein Basisinvestment und die aktuelle Konsolidierung eine Kaufchance.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0