Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
27.05.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Dieser Deal wäre ein klares Zeichen

-%
Amazon.com

Amazon bastelt weiter an seiner Unabhängigkeit. Der E-Commerce-Gigant will sich laut US-Medienberichten einen Roboterwagen-Entwickler zulegen. Amazon verhandle über den Kauf der US-Firma Zoox, die Technik und Software für selbstfahrende Autos entwickelt. Die Amazon-Aktie konsolidiert weiter.

Zoox ist eins von vielen Start-ups, die an Roboterwagen-Technik arbeiten. Das Ziel der 2014 gegründeten Firma ist eine Robotaxi-Flotte aufzubauen. Testfahrzeuge der Firma sind mit Sicherheitsfahrern an Bord in San Francisco unterwegs. Laut Medienberichten wurde Zoox in der vergangenen Finanzierungsrunde insgesamt mit 3,2 Milliarden Dollar bewertet.

Die Corona-Krise hat zugleich den Roboterwagen-Fantasien einen Dämpfer versetzt. Die Unternehmen können kaum testen - und Experten gehen davon aus, dass in der Branche das Geld für solche Zukunftsprojekte zunächst einmal deutlich weniger locker als bisher sitzen wird.

Vom Interesse Amazons an Zoox berichteten das Wall Street Journal, die Financial Times und Bloomberg. Zoox bestätigte lediglich, dass das Start-up Übernahmeangebote erhalten habe, die geprüft würden – nannte aber keine Namen.

Amazon.com (WKN: 906866)

Amazon investierte bereits in den Zoox-Konkurrenten Aurora bei einer Finanzierungsrunde. Der Online-Händler könnte von solcher Technik für zukünftige Lieferwagen profitieren. So geht der Konzern den nächsten Schritt in Richtung Unabhängigkeit von Deutscher Post und Co. Die aktuelle Konsolidierungsphase der Aktie ist eine klare Kaufchance.  

(Mit Material von dpa-AFX) 

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0