Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Amazon
21.08.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Das ist das magische Kursziel

-%
Amazon.com

Apple hat es schon geschafft: Der iPhone-Konzern hat als erstes Unternehmen an der Börse die Schwelle von zwei Billionen Dollar Marktkapitalisierung überwunden. Das Momentum von Big Tech dürfte stark bleiben, so dass auch die anderen großen Player eine gute Chance auf diesen Börsenwert haben. Zum Beispiel der E-Commerce-Gigant Amazon.

Die Rallye der Technologiewerte hat der Wall Street am Donnerstag wieder Gewinne beschert. Und auch am Freitag sieht es gut aus: Vorbörslich steigt die Amazon-Aktie über 3.300 Dollar.

Damit fehlen exakt 21 Prozent, um es Apple gleichzutun und an der Börse mit zwei Billionen Dollar bewertet zu werden. Das Kursziel für die Aktie lautet somit 4.000 Dollar.

An der Wall Street sehen immer mehr Analysten Amazon auf dem Weg dorthin. John Blackledge von Cowen hat sein Kursziel vor Kurzem von 3.700 auf 4.000 Dollar angehoben und das Rating auf „Outperformer“ belassen.

Ingo Wermann von der DZ Bank sieht den fairen Wert für Amazon sogar bei 4.150 Dollar. Im März hatte der Experte sein Kursziel noch von 2.450 auf 2.200 Dollar gesenkt.

Laut Wermann führt die Pandemie dazu, dass selbst diejenigen online kaufen, die sich dem Trend bislang beharrlich verweigert hätten. „Das sollte sich auch positiv auf die Mitgliederzahl des Kundenbindungsprogramms Prime auswirken.“

Amazon.com (WKN: 906866)

E-Commerce, Cloud, Media – all das hat immer noch reichlich Potenzial und dürfte nach wie vor nicht komplett im Aktienkurs von Amazon eingepreist sein. Hinzu kommt, dass der Konzern mit seiner Bekanntheit und seiner Infrastruktur locker weitere Branchen disruptieren könnte, etwa Versicherungen oder Healthcare. Die Aktie bleibt ein Kauf. 

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7