Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
10.01.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Darum ist dieser Service so immens wichtig

-%
Amazon.com

Wer ist der typische Prime-Kunde? Wissenschaftler der Frankfurt University of Applied Sciences haben sich dieser Frage angenommen. Das Ergebnis zeigt, warum sich Amazon so anstrengt, Abo-Kunden zu gewinnen. Die Aktie hat derweil die wichtige Marke von 1.900 Dollar zurückerobert und notiert weiter über dem Seitwärtstrend.

Laut der Frankfurt University of Applied Sciences bestellen Prime-Nutzer deutlich mehr online als Nicht-Prime-Nutzer. Prime-Kunden kommen im Schnitt auf vier Warensendungen mit einem Gesamtwert von circa 190 Euro, Nicht-Prime-Kunden indes bestellen nur zweimal im Monat und geben durchschnittlich nur knapp 100 Euro aus.

Ebenfalls auffallend: Prime kommt bei der jungen Generation sehr gut an. Laut Umfrage sind 58 Prozent der 18- bis 29-Jährigen der Amazon-Kunden Prime-Kunden.

Auch in den USA viele Bestellungen

Dass Prime für Amazon Gold wert ist, zeigte bereits vor einem Jahr eine Studie in den USA. Laut Statista bestellt ein Prime-Kunde in Amerika im Schnitt Waren für 1.400 Dollar im Jahr. Gewöhnliche Kunden ordern nur für 600 Dollar.

Amazon hat in den USA geschätzt 110 Millionen Prime-Kunden. In Deutschland dürften es rund 20 Millionen sein.

Amazon.com (WKN: 906866)

Amazon-CEO Jeff Bezos hat es schon lange verstanden: Kundenbindung ist auch bei E-Commerce das A und O. Deswegen bietet Amazon seinen Prime-Kunden massenhaft Filme, Serien und Musik an – kostenlos. Seit Kurzem kommen Prime-Kunden auch, wenn gewünscht, in den Genuss einer noch schnelleren Lieferung. Berichten zufolge kommt der Service bei der Kundschaft top an – und war ein Grund für ein ganz starkes Weihnachtsgeschäft von Amazon. Für den AKTIONÄR bleibt die Aktie ein klarer Kauf. 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0