Mit diesen 10 Optionsscheinen Turbo starten
Foto: Börsenmedien AG
08.05.2015 Nikolas Kessler

Amazon: Bombastisches Kursziel!

-%
DAX

Die jüngsten Quartalszahlen haben bei der Amazon-Aktie für eine Kursexplosion gesorgt. Nach Ansicht des Analysehauses Bernstein ist das Ende der Fahnenstange damit aber noch lange nicht erreicht. Auch DER AKTIONÄR setzt im Derivate-Musterdepot auf weiter steigende Kurse.

Bernstein-Analyst Carlos Kirjner hat sein „Outperform“-Rating für die Amazon-Aktie bestätigt. Soweit nichts Außergewöhnliches – 30 der 58 von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten empfehlen das Papier ebenfalls zum Kauf. Mit seinem Kursziel sticht Kirjner aber aus der Masse heraus: 600 Dollar hat er als fairen Wert aufgerufen. Auf dem aktuellen Niveau entspricht das einem Kurspotenzial von über 40 Prozent.

Cloud-Geschäft boomt

Der Analyst begründet die Anhebung mit der starken Performance der Cloud-Sparte Amazon Web Services (AWS). Für das kräftige Wachstum habe Amazon dabei weniger investieren müssen, als bisher erwartet. Das wiederum sei ein Indikator für die hohe Nachfrage nach dem Cloud-Service von Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen, so Kirjner. Zudem hätte Amazon eine höhere Preissetzungsmacht im Cloud-Geschäft als bisher angenommen: Obwohl konkurrierende Unternehmen versuchen, den Markt mit Kampfpreisen aufzumischen, konnte Amazon den Preisrückgang in den letzten zwölf Monaten deutlich einschränken. Allein im zweiten Quartal rechnet Bernstein deshalb mit einem Umsatzwachstum bei AWS von 70 bis 80 Prozent.

DER AKTIONÄR ist bei der Amazon-Aktie weiterhin bullish. Das Papier gehört in jedes Langfristdepot. Auch die kurzfristige Spekulation mit einem Turbo-Optionsschein im Derivate-Musterdepot geht auf: Die Position notiert knapp 30 Prozent im Plus.

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7