Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
06.09.2021 Emil Jusifov

Amazon wird zum Logistik-Riesen

-%
Amazon.com

Viele Kunden schätzen am E-Commerce-Konzern Amazon, dass es wie kein anderes Handelsunternehmen für kurze Lieferzeiten steht. Die Prime-Kunden bekommen häufig bereits einen Tag nach Bestellung das Objekt ihrer Begierde nach Hause geliefert. Und als ob das nicht genug wäre, dürfen sich Prime-Mitglieder bei Artikeln mit dem "Same-Day"-Logo sogar über Lieferungen am Tage der Bestellung freuen. Das alles ist nur deshalb möglich, weil der E-Commerce-Riese zunehmend auch zum Logistik-Riesen wird.

Der Online-Händler Amazon erweitert sein Netz an Logistikstandorten in Deutschland. Bis zur Jahresmitte 2022 sollen acht weitere Logistik- und Verteilzentren eröffnet werden, teilte Amazon am Montag in München mit. Dadurch entstünden 3000 zusätzliche Arbeitsplätze. Derzeit betreibt Amazon nach eigenen Angaben bundesweit 17 große Logistikzentren sowie mehr als 30 weitere Logistikstandorte. In dem Bereich arbeiten derzeit in Deutschland gut 19 000 Beschäftigte für das Unternehmen.

Die neuen Standorte für Logistikzentren sind in Dummerstorf (Mecklenburg-Vorpommern), Gattendorf bei Hof (Bayern) und Helmstedt (Niedersachsen), die für Verteilzentren sind in Neu-Ulm (Bayern), Friedrichsdorf, Weiterstadt (beide Hessen) und Wenden (Nordrhein-Westfalen). Hinzu kommt ein neues Sortierzentrum in Erding bei München. Während in Logistikzentren Waren gelagert und verpackt werden, werden die Pakete in den Verteilzentren für die Auslieferung an die Kunden sortiert und bereitgestellt.

Amazon (WKN: 906866)

Die massive Ausweitung der Logistikkapazitäten in Deutschland ist nicht nur wachstumsfördernd, sondern auch aus strategischer Sicht ein kluger Schachzug. Ein dichtes Logistiknetz bringt zahlreiche Wettbewerbsvorteile mit sich und dürfte die Zufriedenheit der Kunden weiter steigern. Gewinne laufen lassen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Amazon.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". 

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7