7 Chancen auf 111 Prozent
19.02.2020 Emil Jusifov

Alphabet: Erst aufgerüstet – dann der Angriff auf Amazon und Microsoft

-%
Alphabet

Agil heißt das Zauberwort mit dem sich nahezu alle modernen IT-Unternehmen schmücken wollen. Agile Unternehmen sind dynamisch, flexibel, schnell, anpassungs- und entwicklungsfähig. Nun soll auch die Google Cloud agiler werden, hierzu plant der Suchmaschinen-Riese umfassende Umstrukturierungsmaßnahmen im Bereich seiner Cloud-Sparte.

Die Änderungen sollen unter anderem Optimierungen im Bereich der Kundenbeziehungen und neue Partnerschaften mit sich bringen. Das vorgegebene Ziel des CEO Sundar Pichai ist genauso konkret wie zielstrebig: In vier Jahren sollen Microsoft Azure und Amazon AWS von Google als größter und erfolgreichster Cloud-Anbieter abgelöst werden.

Überzeugende Zahlen zur Cloud-Sparte

Alphabet gewährte im Rahmen des jüngsten Quartalsberichts zum ersten Mal Einblick in sein Cloud-Geschäft. Demnach konnte die Google Cloud einen Umsatzanstieg von beachtlichen 53 Prozent verzeichnen.

Die neuesten Geschäftszahlen von Alphabet zeigen, dass sich das Unternehmen auf dem richtigen Weg befindet. Auch die Optimierungsmaßnahmen sind positiv zu bewerten. Angesichts der herausragenden Wachstumsraten der Google Cloud und der ehrgeizigen Wachstumspläne des Alphabet CEOs, erscheint es möglich, dass Alphabet den Platzhirschen Microsoft und Amazon, Marktanteile im Cloud-Business wegnehmen kann. Alphabet bleibt ein Basis-Investment. Investierte Anleger lassen ihre Gewinne laufen, Rücksetzer können zum Neueinstieg genutzt werden.

GOOGLE (WKN: A1VEW3)

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Alphabet.