9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
15.04.2020 Thobias Quaß

Alphabet: An dieser Cloud soll kein Gamer vorbeikommen

-%
Alphabet

Die Krise macht spendabel. Nachdem Google Werbeplätze an Gesundheitsorganisationen verschenkt hat, ist nun auch der eigene Cloud-Gaming-Service Stadia in 14 Ländern zwei Monate kostenlos nutzbar. Viele Gamer sitzen wegen der Lockdowns zuhause und bekommen nun die Chance, den Service zu testen. Langfristig will sich Alphabet damit ein Stück vom Cloud-Gaming-Wachstumsmarkt sichern.

Cloud-Gaming ist die Zukunft und immer mehr Angebote (unter anderem Nvidias GeForce Now, Sony Playstation Now oder Microsofts xCloud) sprießen wie Pilze aus dem Boden. Nicht verwunderlich, denn der Cloud-Gaming-Markt soll von 300 Millionen Dollar 2019 jährlich bis zu 50 Prozent auf gut drei Milliarden Dollar bis spätestens 2024 wachsen.

MarketsandMarkets

Deswegen geht Google in die Offensive und stellt mitten in der Coronakrise seinen im letzten November gestarteten Cloud-Gaming-Service auch hierzulande für zwei Monate kostenlos zur Verfügung. Eigentlich schlägt der Dienst mit zehn Euro pro Monat zu Buche. Eine kostenlose Basis-Version ist aber noch für dieses Jahr geplant.

Um Google Stadia für die Gamer über die Schnuppermonate hinaus langfristig attraktiv zu machen, entwickelt Alphabet in eigenen Studios derzeit 450 Exklusivspiele, die dann auf TV, Smartphone oder PC gespielt werden können. Damit macht der Tech-Gigant Game-Entwicklern wie Activision Blizzard oder Take-Two direkt Konkurrenz und wird unabhängiger.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

Die kostenlose Phase von Google Stadia dürfte dem Service in der derzeitigen weltweiten Lockdown-Situation einen Schub verpassen und Alphabet ein Stück vom Zukunftsmarkt sichern. Für den AKTIONÄR bleibt Alphabet ein absolutes Basisinvestment. Investierte Anleger bleiben an Bord. Anleger an der Seitenlinie können zuschlagen. Zur Absicherung dient ein Stopp bei 770 Euro.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen
The Four

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0