Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
07.05.2014 Thorsten Küfner

Allianz: Überraschung!

-%
DAX

Die Allianz hat wie erwartet im Rahmen ihrer heutigen Hauptversammlung erste Eckdaten für das Ergebnis des ersten Quartals bekannt gegeben. Dabei konnten die Münchner die Marktteilnehmer positiv überraschen. Denn Europas größter Versicherer hat zum Jahresstart weniger Gewinn eingebüßt als befürchtet.

Unter dem Strich stand im ersten Quartal ein Überschuss von gut 1,6 Milliarden Euro und damit vier Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der DAX-Konzern am Mittwoch vor der Hauptversammlung in München mitteilte. Der operative Gewinn ging um drei Prozent auf 2,7 Milliarden Euro zurück. Analysten hatten mit stärkeren Rückgängen gerechnet. Vorstandschef Michael Diekmann sieht die Allianz damit auf Kurs, im laufenden Jahr wie geplant einen operativen Gewinn von 9,5 bis 10,5 Milliarden Euro zu erreichen. Den kompletten Quartalsbericht legt die Allianz am nächsten Mittwoch (14. Mai) vor.

DAX-Titel bleibt attraktiv

DER AKTIONÄR hält weiterhin an seiner Einschätzung fest: Die Allianz verfügt über eine solide Bilanz, ein gutes Management und eine starke Marktposition. Mit einem KGV von 9, einem KBV von 1,1 und einer Dividendenrendite von mehr als vier Prozent sind die Qualitätstitel der Allianz immer noch sehr günstig bewertet. DER AKTIONÄR rät daher weiterhin zum Kauf der Aktie (Stopp: 115,00 Euro).

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0