16.01.2014 Stefan Sommer

Allianz: Ende der Rallye nicht in Sicht

-%
Allianz

Die Aktie der Allianz bleibt weiter auf ihrem Kurs nach oben. Grund für die Rallye sind zahlreiche positive Analystenkommentare. Der jüngste Impuls kommt von einer Studie der britischen Investmentbank Barclays.

Zukäufe in Italien

Die Briten haben ihre Einstufung nach Zukaufplänen in Italien auf "Overweight" mit einem Kursziel von 149 Euro belassen. Ihr Experte Andy Broadfield rät nach seiner Analyse weiterhin zum Kauf der Allianz-Aktie. Die Absichten zur Übernahme einiger Teile des italienischen Versicherers Unipol stünden im Einklang mit der Strategie der Münchner, im Bereich Schaden/Unfall in Europa zuzukaufen. Der Markt würdige den Überschuss beim Cashflow des Versicherungskonzerns derzeit ohnehin nicht. Broadfield rechnet damit, dass mögliche Akquisitionen recht schnell zum Gewinn der Münchner beitragen.

Aktie bleibt einen Kauf wert

DER AKTIONÄR ist der Meinung, dass der Versicherungsriese mit einem KGV von knapp 9 zu einen der letzten Schnäppchen im DAX gehört. Anleger sollten Gewinne laufen lassen und den Stoppkurs auf 119 Euro nachziehen.

Siehe auch Tipp des Tages.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0