15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Börsenmedien AG
05.04.2019 Fabian Strebin

Allianz: Dividendenperle mit Potenzial

-%
Allianz

Die Allianz gehört zu den beliebtesten Aktien der Deutschen. Dabei spielt nicht nur die Bekanntheit der Marke eine Rolle. Auch die Kursentwicklung kann sich sehen lassen: Seit Jahresanfang hat das Papier 18,2 Prozent zugelegt und den DAX (13,4 Prozent) klar geschlagen. Ebenfalls besser als der Leitindex performte die Allianz auf 10-Jahres-Sicht. Hier ergaben sich 184,3 Prozent im Vergleich zu 164,4 Prozent. Eine wichtige Rolle spielen allerdings auch Dividenden.

Die Allianz hat die Dividende seit zehn Jahren nicht gesenkt, acht Mal wurde sie sogar erhöht. Vor einigen Jahren hat die Allianz allerdings bekannt gegeben, dass die Ausschüttungen nicht mehr sinken sollen. Im vergangen Jahr belief sich die Dividende auf neun Euro, was einer Rendite von 3,9 Prozent entspricht. Von 2017 auf 2018 ist es eine Steigerung von 13 Prozent. Für 2019 erwarten Analysten im Schnitt eine Dividenden von 9,50 Euro.

Foto: Börsenmedien AG

Charttechnisch interessant

Beflügelt von der Aufwärtsbewegung des DAX hat auch die Allianz einen Zahn zugelegt und nach dem Sprung über die 200-Tage-Linie das 16-Jahres-Hoch bei 206,85 Euro übersprungen. Nun ist der Weg nach oben erst einmal frei.

Wie sie sich jetzt bei der Allianz positionieren sollten, lesen Sie in der neuen AKTIONÄR-Ausgabe – Hier geht's zum ePaper.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €
Allianz ADR - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7