Black Friday bei DER AKTIONÄR >> 20 % geschenkt!
Foto: Börsenmedien AG
20.02.2019 Thomas Bergmann

Allianz: Dieses Chartmuster sorgt vielleicht für den ganz großen Knall!

-%
Allianz

Die Allianz zählt seit Freitag zu den ganz großen Gewinnern im DAX. In diesem Zeitraum hat die Aktie zehn Euro oder 5,5 Prozent zugelegt. Heute geht es schon wieder nach oben und scheinbar mühelos durch den nächsten wichtigen Widerstand. Hoffnung macht hierbei ein sehr bullishes Kursmuster.

Foto: Börsenmedien AG

Der Versicherer hat am Dienstag ein sogenanntes "bullish engulfing pattern" ausgebildet. Dabei überlagert der Kerzenkörper des einen Tages den des Vortages vollständig. Der Ehrlichkeit halber muss man jedoch anmerken, dass die Erfolgsquote eines solchen Musters eher zufällig ist. Es nützt also nichts, diese Chartformation allein zu betrachten. Sinnvoller ist es, sie mit anderen technischen Hilfsmitteln zu kombinieren.

Foto: Börsenmedien AG

Im Fall der Allianz kommt der Ausbruch über den Widerstand bei 191 Euro hinzu. Dadurch ist der Weg bis zum Hoch von November bei knapp 195 Euro frei geworden. Wird auch diese Hürde genommen, steht einem Anstieg bis zum September-Hoch bei 198 Euro nichts mehr entgegen.

Gewinne laufen lassen!

Die Allianz-Aktie ist sowohl fundamental als auch technisch zurzeit sehr attraktiv. Investierte Anleger sollten kein Stück aus der Hand geben und die Gewinne laufen lassen. Dass mit der Allianz noch deutlich mehr zu holen ist, beweist das Hebel-Depot des AKTIONÄR. Dort ist der Schein mit der WKN CY8TKS rund 30 Prozent seit Januar im Plus.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €
Allianz ADR - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Black Friday Deals – 20 % Rabatt auf Magazine und Börsendienste
Zum Angebot