Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
28.04.2015 Thorsten Küfner

Allianz: Deutsche Bank befürchtet Enttäuschung

-%
DAX

Am 6. Mai wird die Allianz ihre Ergebnisse für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorlegen. Die Experten der Deutschen Bank haben vor diesem Hintergrund nun noch einmal die Aktie des Münchner Versicherungsriesen näher unter die Lupe genommen – und warnen vor einer Enttäuschung.

So befürchtet Analyst Hadley Cohen im Rahmen seiner jüngsten Studie, dass der DAX-Konzern mit seiner Solvabilitätsquote enttäuschen könnte. Dies dürfte seiner Ansicht nach aber lediglich ein vorübergehender Effekt sein und mittelfristig zu einer substanziellen Erholung führen. An seiner bisherigen Einschätzung für die Anteilscheine der Allianz hat er indes nichts geändert. Sie lautet unverändert "Hold". Das Kursziel sieht Hadley nach wie vor bei 170 Euro.

Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie der Allianz weiterhin positiv gestimmt. Die Aktie zählt mit einem KGV von 9 und einem KBV von 1,0 zu den letzten Schnäppchen im DAX und bietet mit einer Dividende von 6,85 Euro eine satte Rendite von 4,4 Prozent. Der Stopp sollte bei 137 Euro belassen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0