24.03.2014 DER AKTIONÄR

Alles Anders: Tipps von 3 Börsengurus

-%
DAX
Trendthema

Wie profitiert man von den ganz großen Kursbewegungen? Es scheint so einfach. Wer im Tief der Aktie einsteigt und auf dem Hoch den Absprung schafft, kann selbst mit DAX-Aktien wie Commerzbank oder K+S seinen Einsatz vervielfachen. Solar-Aktien wie Trina Solar fielen in den letzten Jahren gleich mehrfach fast auf null – um dann wieder um 1.000 Prozent zuzulegen.

Der Trick ist: Anders als die Masse agieren! Antizyklisch Anlegen ist die Königdisziplin der Börse. Die erfolgreichsten Investoren der letzten Jahrhunderte schwören darauf. Das sind die Kernaussagen der drei Legenden.

Warren Buffett: "Versuchen Sie, vorsichtig zu sein, wo andere gierig sind, und gierig, wo andere vorsichtig sind."

Jesse Livermore: "Es sind die großen Kursbewegungen, die das große Geld bringen."

Peter Lynch: "Es gibt nur einen einzigen wirklichen Grund, wieso eine Aktie steigt: Die Geschäfte einer Firma laufen nach einer schwachen Phase wieder stärker oder kleine Firmen werden zu großen."

14 Prozent Plus in 10 Tagen

Denken Sie auch quer! Bei den drei entscheidenden Bausteinen für Börsenerfolg: Psychologie, Fundamentalanalyse und Charttechnik. Lesen Sie mehr dazu im neuen AKTIONÄR Alles Anders. In diesem Aktienreport werden Regeln gebrochen. Und es funktioniert! Innerhalb weniger Tage stieg die im Report enthaltene Short-Empfehlung 14 Prozent. Und das war nur der Startschuss – denn bei dieser Strategie wird auf extrem große Kursbewegungen gesetzt.

DER AKTIONÄR spricht mit den besten antizyklischsten Analysten der Welt und erklärt in diesem 14-seitigen Aktienreport wieso die Börse so "verrückt" reagiert.  Es sind ein Buchauszug (Jesse Livermore) und 3 konkrete Anlage-Tipps enthalten.

Haben Sie den Mut, anders zu sein?