Dividenden-Boom: jetzt bis zu 10 % Rendite rausholen
04.12.2020 Lars Friedrich

Alibaba: Erfolgreiche Attacke auf Tesla – mit Videobeweis!

-%
Alibaba

Beim autonomen Fahren ist Level 5 das ultimative Ziel. Auf dieser Stufe fährt ein Auto komplett automatisch. Elon Musk will mit Tesla dieses Ziel bald erreichen. Alphabet hat mit Waymo bislang aber die Nase vorn. Und dann gibt es da noch eine Alibaba-Beteiligung, die gerade demonstriert, dass sie Tesla abgehängt hat.

AutoX schickt in China neuerdings Minivans von Fiat Chrysler auf die Straße, die komplett ohne menschliche Fahrer auskommen – ohne Netz und doppelten Boden. Also auch ohne Zentrale, die im Notfall per Fernsteuerung eingreifen könnte.

Das ist aber nur der jüngste Fortschritt. AutoX testet bereits seit Jahren in Kalifornien und mehreren chinesischen Städten autonome Fahrzeuge auf Straßentauglichkeit. Das Unternehmen beschäftigt Wissenschaftler von amerikanischen Top-Unis, darunter MIT, Stanford, Berkeley und Harvard.

Wie weit AutoX in Sachen Roboter-Taxi schon jetzt ist, zeigt folgendes, erst vor wenigen Tagen veröffentlichtes Video. Dort zu sehen: Eine komplette Flotte autonomer Fahrzeuge im Straßenverkehr von Shenzhen. In der chinesischen Metropole haben unter anderem Huawei und Tencent ihre Hauptquartiere.

Ein führender Investor bei AutoX ist der staatliche Autobauer Dongfeng Motor Corporation. Unter den weiteren Geldgebern ist auch Alibaba. Der chinesische E-Commerce-Riese hat zudem weitere Beteiligungen in den Bereichen Elektromobilität und autonomes Fahren. Unter anderem ist Alibaba auch am Elektroauto-Hersteller Xpeng beteiligt (siehe Artikelliste).

AutoX zeigt, dass China in technologischer Hinsicht in der Praxis inzwischen Maßstäbe setzt – wenn auch mithilfe von US-Forschern. Alibaba dürfte die Beteiligung an AutoX vor allem aus strategischen Gründen eingegangen sein. Schließlich geht es beim autonomen Fahren nicht nur um Robotertaxis, sondern auch um die Automatisierung von Warenauslieferungen. Alibabas Engagement in diesem Bereich ist ein Beispiel dafür, warum das Unternehmen eine AKTIONÄR-Empfehlung für langfristig orientierte China-Anleger ist.

Alibaba (WKN: A117ME)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 352
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot