Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Shutterstock
12.01.2021 Lars Friedrich

Alibaba: Das verrät der Chart jetzt über die Aktie

-%
Alibaba

Viel ist in politisch-regulatorischer Hinsicht in den vergangenen Wochen auf Alibaba eingeprasselt. Der Kurs hat deutlich korrigiert. Aber was genau ist passiert? Wo stehen die Anteile derzeit aus charttechnischer Sicht wirklich? DER AKTIONÄR mit einem Blick auf das große Bild – und die kurzfristige Lage.

Aus der langfristigen Perspektive betrachtet, sieht alles nach einer Korrekturbewegung in einem intakten Aufwärtstrend aus. Das spricht für eine Kaufchance. Der Haken: Der Einbruch beim Kurs ist nicht durch eine allgemeine Marktschwäche zu erklären, sondern hat eher spezifische Gründe (siehe die AKTIONÄR-Artikel der vergangenen Tage).

Alibaba (WKN: A117ME)

Kurzfristiger und auf Tagesbasis betrachtet, ist Alibaba seit dem Allzeithoch Ende Oktober spätestens mit der Kurslücke zu Weihnachten in einen Abwärtstrend übergegangen – verbunden mit einer deutlichen Spitze beim Handelsvolumen. Schöne Bescherung!

Alibaba (WKN: A117ME)

Andererseits ließe sich argumentieren: Der Weihnachtsrückfall führte innerhalb des Handelstages abwärts bis auf 211 Dollar – das Sommerhoch aus dem Jahr 2018. Dort drehte der Kurs wieder. Nun pendelt er im Bereich einer Widerstandszone von 2020 knapp unter 230 Dollar. Im vergangenen Sommer war der Ausbruch gelungen. Dementsprechend fungiert der Bereich jetzt als Unterstützung. Momentan treffen sich dort Käufer und Verkäufer. Für diese positive Sichtweise muss aber zugegebenermaßen schon wieder eine eher mittel- bis längerfristige Perspektive bemüht werden.

Alibaba (WKN: A117ME)

Der Kurs reagiert noch auf markante Marken der Vergangenheit. Verkaufspanik sieht anders aus. Der langfristige Aufwärtstrend ist intakt. Für kurzfristig orientierte Trader gibt es allerdings das Problem, dass je nach Nachrichtenlage neue Kurslücken entstehen können. Ein aktiver Handel mit der Aktie drängt sich daher momentan nicht auf. Es gibt stabilere, trendstärkere Kandidaten – auch bei der chinesischen Konkurrenz.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5