Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
01.07.2021 Nikolas Kessler

AKTIONÄR-Tipp Hive Blockchain gibt heute Gas – das ist der Grund

-%
HIVE BLOCKCHAIN T...

Traditionell korreliert die Aktie von Hive Blockchain stark mit dem Kryptomarkt, doch am heutigen Donnerstag geht die Entwicklung deutlich auseinander: Während der Kryptomarkt schwächelt und auf 24-Stunden-Sicht rund zwei Prozent verliert, springt die Hive-Aktie kräftig nach oben.

Der Grund: Die Aktie des kanadischen Krypto-Mining-Unternehmens ist seit heute auch an der New Yorker Nasdaq gelistet und wird dort unter dem Kürzel HVBT gehandelt. Für US-amerikanische Investoren wird es dadurch noch einfach, die Papiere zu handeln. Bislang war das Unternehmen nämlich nur in Kanada und Deutschland gelistet.

Das Nasdaq-Notierung weckt offenbar direkt auch das Interesse und die Kauflust der Anleger. Im Frankfurter Handel geht es aktuell um mehr als zehn Prozent nach oben. Nach längerem Kampf mit der 2-Euro-Marke ist der Kurs dort zeitweise bis auf 2,50 Euro nach oben geschossen. Auch an der Nasdaq geht es zum Handelsstart um mehr als fünf Prozent aufwärts.

Auf Impulse von Bitcoin und Co muss das Mining-Unternehmen am Donnerstag indes verzichten: Zwar können zahlreiche Kryptowährungen heute moderat zulegen, die für Hive besonders relevanten – nämlich Bitcoin, Ethereum und Ethereum Classic – sind dabei allerdings außen vor und verlieren leicht.

HIVE BLOCKCHAIN T... (WKN: A2DYRG)

Anleger, die der AKTIONÄR-Empfehlung in Ausgabe 23/21 gefolgt sind, können sich nach knapp vier Wochen über ein unverhofftes Plus von fast 30 Prozent freuen und lassen die Gewinne laufen.

Mutige Neueinsteiger können an schwächeren Tagen einen Fuß in die Tür setzen und weiterhin auf eine Belebung im operativen Geschäft spekulieren.

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum.

Autor Nikolas Kessler ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin. 

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.