Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
29.12.2020 Maximilian Völkl

AKTIONÄR-Tipp Encavis mit nächstem Hoch - so viel Potenzial hat die Aktie noch

-%
Encavis

Die Euphoriewelle rund um Erneuerbare Energien hat auch Encavis voll erfasst. Seit dem Corona-Tief hat sich die Aktie des Wind- und Solarparkbetreibers mehr als verdreifacht. Inzwischen notiert der SDAX-Titel auf dem höchsten Stand seit den Zeiten des Neuen Markts. Doch mit dem Hoch ist das Potenzial noch lange nicht ausgereizt.

Schwung verleiht am Dienstag eine bullishe Analystenstimme. So hat die DZ Bank den fairen Wert für Encavis von 20,00 auf 25,10 Euro angehoben und die Einstufung auf „Kaufen“ bestätigt. Sowohl die EU als auch die USA unter Joe Biden wollen den Klimaschutz deutlich verstärken, wovon grüne Versorgern wie Encavis tendenziell profitieren dürften, so Analyst Sven Kürten.

Die Aussichten seien aber auch ohne solche Förderprogramme rosig. Sonnen- und Windstrom würden zunehmend konkurrenzfähig, so Kürten. Er verringerte deshalb die Marktrisikoprämie, was zu dem höheren Kursziel geführt hat.

Encavis (WKN: 609500)

Encavis zählt zu den stärksten deutschen Aktien im Börsenjahr 2020. Der Boom der Erneuerbaren ist aber noch lange nicht zu Ende. Anleger lassen die Gewinne laufen. Seit der Neuempfehlung des AKTIONÄR im Juni steht bereits ein Plus von 70 Prozent zu Buche.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Encavis.