++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
29.08.2019 Jochen Kauper

Ajax Amsterdam: Neue Impulse dank Champions League

-%
Ajax Amster.

Ajax Amsterdam steht in der Gruppenphase der Champions League. Die Mannschaft von Trainer Eric ten Haag warf APOEL Nikosia aus dem Rennen. Damit winken Ajax Einnahmen in Millionenhöhe.

Ajax Amsterdam wird auch in der kommenden Spielzeit in der lukrativen Champions League kicken. Für den Club ein Segen: Hier winkt das große Geld. Dank hoher Prämien und der immer weiter steigenden TV-Gelder sind in der kommenden Spielzeit hohe zweistellige Millionenbeträge möglich.

Ajax bekommt wie alle anderen 32 Clubs ein fixes Startgeld in Höhe von 15,25 Millionen Euro von der UEFA. In den sechs Gruppenspielen gibt es pro Sieg 2,7 Millionen Euro und 900.000 Euro für ein Remis.

In der K.o.-Runde sieht die Preisgeldtabelle dann bei der Qualifikation für die jeweiligen Runden folgende Staffelung vor: Für das Achtelfinale gibt es 9,5 Millionen Euro, das Viertelfinale bringt 10,5 Millionen Euro.

Für Ajax ein Geldregen. Der Börsenwert beträgt aktuell 342 Millionen Euro. Im besten Fall erhält der Sieger der Champions League 82,45 Millionen Euro.

Was für Ajax aber weitaus wichtiger ist: die hochtalentierten Kicker Neres, Ziyech und Tadic können sich wieder auf der großen Bühne der Champions League präsentieren.

Marktwert der wertvollsten Spieler von Ajax Amsterdam (in Millionen Euro; Stand: August 2019)
Statista.com

Im Spiel gegen Nikosia hat Trainer ten Haag auf einige neue junge Kicker aufgeboten wie zum Beispiel den 18-jährigen Sergino Dest oder den 21-jährigen Alvarez Edson. Spieler, die ihren Marktwert enorm steigern können.

Viele Spieler von Ajax Amsterdam stehen in der laufenden Spielzeit erneut im Fokus der großen Fußball-Clubs.

Ajax Amster. (WKN: A0H0RS)

Spannende Aktie

Anleger setzen auf eine Weiterentwicklung des Ajax-Kaders. Die Talentschmiede wird auch in der laufenden Saison der Königklasse eine gute Rolle spielen könne. Die Aktie ist einen Blick Wert. Noch spannender ist für DER AKTIONÄR auf dem aktuellen Niveau die Aktie von Borussia Dortmund.