Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
11.01.2021 Michael Schröder

ADVA Optical: Commerzbank sieht 40 Prozent Kurspotenzial – Aktie vor Kaufsignal

-%
ADVA Optical

ADVA Optical Networking legt am Freitag gemischte Zahlen für das abgelaufene Jahr und einen optimistischen Ausblick für 2021 vor. Anleger nahmen den den Ball auf und griffen bei dem SDAX-Titel kräftig zu. Nun legen die Analysten nach. Die Aktie startet gegen den schwachen Markttrend fester in die neue Handelswoche.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Für das gerade begonnene Geschäftsjahr 2021 erwartet ADVA einen Umsatz zwischen 580 und 610 Millionen Euro sowie eine um Sondereffekte bereinigte Marge des Betriebsergebnisses von sechs und neun Prozent.

Die Commerzbank hat die Aktie von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 7,30 auf 11,00 Euro angehoben. Damit sehen die Experten bei der Aktie rund 40 Prozent Kurspotenzial. Der schwache Dollar dürfte das Gewinnwachstum des Anbieters von Telekominfrastruktur entfesseln, so Analyst Michael Junghans.

ADVA Optical (WKN: 510300)

Die Aktie setzt ihren am Freitag nach Vorlage der Daten gestarteten Aufwärtsimpuls fort. Der nächste charttechnische Widerstand wartet bei 8,50 Euro. Im Anschluss könnte der Titel nach einer kurzen Verschnaufpause Kurs auf das Hoch aus dem April 2019 bei 9,80 Euro nehmen. Nach unten sichert ein Stopp bei 6,50 Euro weiter ab.

(Mit Material von dpa-AFX)