04.07.2016 Maximilian Steppan

3D-Druck-Aktien geben Gas: Aktien im Chart-Check

-%
ARCAM AB
Trendthema

Zu den großen Gewinnern der vergangenen Handelswoche zählten die 3D-Druck-Aktien. Die Papiere legten durch die Bank zweistellig zu. Handelt es sich bei um Rebounds oder generierten die Titel auch Kaufsignale? DER AKTIONÄR gibt eine charttechnische Einschätzung zu den großen Titeln 3D Systems, Stratasys und Arcam.

Nach dem Brexit rutschte das Papier von 3D Systems unter die Marke von 12 Dollar und markierte ein neues Tief. Im Anschluss beförderte der Rebound die Aktie bis zum nächsten Widerstand bei 14 Dollar.

Das Chartbild von 3D Systems lässt sich nahezu eins zu eins über das von Stratasys legen.

Im Vergleich zu den beiden anderen Titeln weist Arcam dagegen einen mustergültigen Aufwärtstrend auf. Mit dem Sprung über die 27-Dollar-Marke würde das Papier ein neues 52-Wochen-Hoch markieren.

Unter charttechnischen Gesichtspunkten macht die Arcam-Aktie den besten Eindruck. Verständlich: Denn während 3D Systems und Stratasys noch auf den Durchbruch im Massenmarkt warten, feiern die Schweden vor allem im Flugzeugbau schon erste Erfolge. Für neue Impulse könnten die Q2-Zahlen am 21. Juli sorgen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass das Unternehmen die Schätzungen der Analysten von 0,08 Dollar übertrifft, um das 2016er-KGV von 77 zu rechtfertigen.