05.02.2020 Michael Schröder

+30% seit Jahresanfang: Real-Depot-Highflyer SNP bleibt auf der Überholspur

-%
SNP
Trendthema

Die Aktie von SNP Schneider-Neureither & Partner ist einer der Highflyer unter den heimischen Nebenwerten. Nach über 200 Prozent im Vorjahr steht für 2020 bereits ein Plus von über 33 Prozent zu Buche. Nach dem starken Ausblick haben die Analysten ihre Gewinnschätzungen und Kursziele überarbeitet.

DER AKTIONÄR hat bereits auf die guten Aussichten bei SNP Schneider-Neureither & Partner hingewiesen. Der IT-Dienstleister hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 Umsatz und Ergebnis wie erwartet deutlich gesteigert. Ein wesentlicher Treiber des Wachstums war das margenstarke Software-Segment. Hier hat sich der Auftragseingang annähernd verdreifacht. Insgesamt kommt SNP im Jahr 2019 auf ein sattes Auftragsplus von 52 Prozent auf rund 201 Millionen Euro.

Doch das Beste kommt erst noch: „Wir werden das Tempo bei SNP hochhalten und auch 2020 Umsatz und Ergebnis weiter steigern“, so SNP-Vorstand Dr. Andreas Schneider-Neureither. Die Nachfrage dürfte weiter boomen. IT-Landschaften müssen kontinuierlich verändert werden. Eine veraltete Daten-Infrastruktur kann sich kein Unternehmen leisten. Und: Bis Ende 2024 müssen noch mehrere Tausend SAP-Kunden den aufgezwungenen Wechsel zur vierten Produktgeneration S/4HANA vollziehen. Mit seiner Implementationstechnik dürfte SNP überproportional profitieren und einige neu Aufträge an Land ziehen.

Der Vorstand prognostiziert für das laufende Jahr einen deutlichen Anstieg des Umsatzes auf 175 Millionen bis 185 Millionen Euro (Vorjahr: 145 Millionen Euro). Dabei wird sich insbesondere der steigende Anteil der Softwareumsätze positiv auf die EBIT-Marge auswirken. Bei Umsätzen von mindestens 175 Millionen Euro könnte die Marge im laufenden Jahr also Richtung zehn Prozent steigen. Im Jahr 2021 dürfte bei einem Sprung beim Umsatz über die 200-Millionen-Euro-Marke auch eine Marge von deutlich mehr als zehn Prozent erzielt werden. Ein überproportionaler Gewinnanstieg wäre die Folge – und eine Fortsetzung der Kursrallye!

SNP (WKN: 720370)

Im Real-Depot hat DER AKTIONÄR bereits Anfang Dezember eine Position gekauft, die am 10. Januar noch einmal ausgebaut wurde. Aktuell steht ein Plus von rund 50 Prozent zu Buche. Nach einem ersten Teilverkauf wird auf eine Trendfortsetzung spekuliert.

Mehr Infos zum Real-Depot

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.