31.07.2015 DER AKTIONÄR

130 Prozent dank Berlin-Boom: Dividenden-Aktie Nr. 1 schlägt BMW, Daimler und Bayer

-%
DAX
Trendthema

„Es herrscht Torschlusspanik“, schreibt die Welt. Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach Villen oder Häusern. Besonders in Berlin ebbt der Boom nicht ab. Davon profitieren einerseits „normale“ Immobilienbestandshalter. Doch viel spannender sind Börsenstories wie Hypoport, welche dank des Immobilien-Boom indirekt immer mehr Geld verdienen. Diese Aktie hat nach der Empfehlung von Florian Söllner innerhalb weniger Wochen bis zu 70 Prozent zugelegt. Die Spekulation auf extrem gute Zahlen ist aufgegangen.

Wette auf starke Zahlen

Jetzt startet eine ähnliche Spekulation. Der Hot Stock Report hat wie bei Hypoport wieder exklusiv mit dem Management eines kleinen und extrem dividendenstarken Unternehmen gesprochen und wichtige Information erhalten: „Das dritte Quartal 2015 dürfte vielleicht sogar das bereits extrem gute 3. Quartal 2014 toppen“, so der Vorstandssprecher im Hintergrundgespräch. Trifft dies zu, sind Kursgewinne quasi vorprogrammiert.

130 Prozent = Aktie geschenkt

Diese guten News im Anflug ist nur ein Teil der Story. Das eigentlich Entscheidende ist das Cash, das seit Jahren von diesem Dividenden-Small-Cap direkt in die Taschen der Aktionäre fließt. In 16 Jahren wurden 130 Prozent des Aktienkurses alleine an Dividenden bezahlt – die Aktie hat sich selbst finanziert. Ein extrem starker Track-Rekord. Und es geht in diesem Tempo weiter. Starke Dividenden-Aktien sind gerade bei niedrigen Zinsen sehr gefragt.

Auch diese Zahl zeigt das Potenzial der Aktie: Die Dividendenrendite liegt bei sieben Prozent – und ist damit mehr als doppelt so hoch wie die bei BMW, Daimler oder Bayer! Starke Dividenden-Aktien sind gerade bei niedrigen Zinsen sehr gefragt.

7 Prozent Rendite

Zur hohen Rendite kommt die Kursfantasie. Die Aktie notiert noch niedrig – nimmt aber gerade Schwung auf. Der außergewöhnliche Dividenden-Small-Cap ist daher die Topempfehlung in der Ausgabe 08/2015 des Hot Stock Report. Alle Hintergründe sind in diesem neuen Hot Stock Report nachzulesen:


Im Sommer-Angebot zum Vorzugspreis ist enthalten.
- Die Rekord-Dividendenaktie mit 7 Prozent Rendite
+ Fintech-Marktführer mit Kaufsignal und 1.400-Prozent-Chance
+ Sonderreport mit Apple-Partner, der zum Übernahmeziel wird
Hier finden Sie das Start-Paket.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4