Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
23.04.2014 DER AKTIONÄR

100% mit Gold, Silber & Co: 1-Euro-Schnäppchen mit Übernahmefantasie + Hiobsbotschaft bei 3-Cent-Hot-Stock?

-%
DAX

Während der Goldpreis weiterhin etwas richtungslos um die Marke von 1.300 Dollar schwankt, eröffnen sich bei ausgewählten Einzelwerten immer wieder erstklassige Chancen auf hohe Gewinne. Die AKTIONÄR-Rohstoffexperten Markus Bußler und Marion Schlegel haben einmal mehr einen solchen Wert für Sie recherchiert. Es handelt sich dabei um einen rekordverdächtig günstigen Goldproduzenten aus Kanada, dessen Aktie nicht einmal einen Euro kostet. Die Aktie ist allerdings nicht nur optisch ein echtes Schnäppchen, sondern vor allem mit Blick auf die Unternehmensbewertung unverschämt günstig. 

Das Unternehmen, das die Goldproduktion seit 2010 kontinuierlich gesteigert hat, zählt mit rund 1.000 Dollar All-in Sustaining Costs zu den profitabelsten Produzenten der Welt. Kaum vorstellbar, dass dies den großen der Branche entgangen sein könnte. Sie, die mit Blick auf die schwache Entwicklung des Goldpreises in den vergangenen Monaten stärker denn je auf Kosten achten, dürften bereits auf diesen kleinen Produzenten schielen. Übernahme wahrscheinlich. Über 80 Prozent mit der Aktie kann verdienen, wer jetzt einsteigt. 

Außerdem beschäftigen sich Bußler und Schlegel in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR Rohstoffreports unter anderem mit dem im vergangenen Jahr vorgestellten 3-Cent-Hot-Stock, dessen Performance zuletzt eher enttäuschend war. Droht hier der Absturz? Die Antwort auf diese Frage und Einschätzungen zu weiteren Werten finden Sie jetzt in der brandneuen Ausgabe des Spezialreports "100% mit Gold, Silber & Co", die Sie hier herunterladen können.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8