Neustart: Das 100.000 Euro Depot
26.04.2016 Andreas Deutsch

Reich mit Aktien - es funktioniert!

-%
DAX
Trendthema


Wer vor knapp 100 Jahren umgerechnet 10.000 Euro in Aktien investiert hat, hat seinen Urenkeln Dividendentitel im Wert von 5,43 Millionen Euro vermacht. Dies geht aus Berechnungen von J.P. Asset Management hervor. Demnach warfen Aktien pro Jahr im Schnitt 6,5 Prozent ab, während es Anleihen lediglich auf 2,2 Prozent pro Jahr brachten.

Selbst in der schwierigen Zeit seit 2000 mit zwei brutalen Crashs brachten Aktien immerhin noch 2,7 Prozent. In diesem Zeitraum waren Anleihen klar besser als Aktien – sie brachten 2,5 Prozentpunkte mehr ein als Aktien. 

Doch mittlerweile sind die meisten Anleihen extrem hoch bewertet. Anders als Aktien. Das KGV für den S&P 500 beläuft sich auf 16,6. Im Börsenboom von 2000 kam der S&P 500 auf ein KGV von 27,3. Auch dauerte die Hausse damals viel länger, nämlich 115 Monate. Die aktuelle Hausse dauert lediglich 86 Monate. Damals stieg der S&P 500 um 417 Prozent, in der aktuellen Hausse beläuft sich das Plus auf 200 Prozent.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0