11.05.2016 Andreas Deutsch

Munich Re: Jetzt wird’s brenzlig

-%
Munich Re
Trendthema

Die Munich-Re-Aktie steht am Mittwoch weiter unter Druck. Der Abwärtstrend nimmt bedrohliche Ausmaße an, das 12-Monats-Tief dürfte bald getestet werden. Anleger sollten in Alarmbereitschaft sein.


Die Aktionäre des weltgrößten Rückversicherers haben sich vom schwachen ersten Quartal immer noch nicht erholt. Die Aktie befindet sich weiter im freien Fall. Aktuell ist der Titel nur noch einen Hauch vom 12-Monats-Tief bei 156 Euro entfernt. Sehr wahrscheinlich wird diese Unterstützung bald getestet werden. Dann droht ein Absturz in Richtung 148,50 Euro.

Die meisten Analysten halten den Kurssturz für übertrieben. Die französische Großbank Societe Generale hält nach dem schwachen ersten Quartal an ihrer Kaufempfehlung fest. Das Kursziel sieht Experte Vikram Gandhi bei 200 Euro.

Die Deutsche Bank stuft Munich Re mit „Halten“ ein und einem Kursziel von 182 Euro ein. Der reduzierte Ausblick reflektiere einen geringeren Kapitalpuffer und die Kosten für den Umbau bei der Tochter Ergo, schrieb Analyst Frank Kopfinger in seiner Studie. Das Anlageergebnis bleibe der größte Schwachpunkt der Münchner.