Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
24.04.2016 Andreas Deutsch

"Der DAX ist doch viel mehr wert als 10.000 Punkte"

-%
DAX

Um den Euro zu retten, hat uns Mario Draghi die Zinsen geraubt. Das Problem ist aber: Die meisten Deutschen scheuen nach wie vor die Börse. Noch ist es für einen Einstieg nicht zu spät, sagt Börsenexperte Max Otte.

„Nachdem der Jahresanfang sehr untypisch ausgefallen ist und die Börsen gefallen sind, könnte nun langsam die Erholung einsetzen“, sagt Otte im Gespräch mit dem AKTIONÄR. „Zwar bleibt die Weltlage fragil, aber Aktien sind weiter alternativlos.“

Otte ist sich sicher: „Der Ausbruch steht unmittelbar bevor. Alte Höchststände im DAX sind dieses Jahr noch möglich. Vielleicht erreichen wir die 14.000 Punkte, die ich mal prognostiziert hatte, nicht mehr in diesem Jahr. Das ändert aber nichts daran, dass der DAX so viel wert ist. Das liegt einfach daran, dass es keine Alternativen zu Aktien gibt. Die drohende Bargeldmarginalisierung/Abschaffung gibt Aktien weiteren Rückenwind.“

Ergo: „Ein DAX- Indexzertifikat wäre also nicht das schlechteste.“

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0