Biofrontera

5,10 EUR
-2,30 %
ISIN DE0006046113 WKN 604611
Dividende: 0,00 %
    Intraday1D
    Woche1W
    3M
    6M
    1J
    3J
    5J
    10J

    Intraday-Spanne

    H 5,10
    T 5,10
    0 %
    0 %

    1-Jahres-Spanne

    H 8,13
    T 4,80
    +59,41 %
    -5,88 %

    10-Jahres-Spanne

    H 8,13
    T 1,62
    +59,41 %
    -68,22 %
    Daten werden geladen ...
    DER AKTIONÄR exklusiv

    Performance

    Intraday
     
    -2,30 % 5,22 €
    Woche
     
    -7,78 % 5,53 €
    1M
     
    -12,52 % 5,83 €
    3M
     
    -26,09 % 6,90 €
    6M
     
    -21,90 % 6,53 €
    Year-to-date
     
    +0,20 % 5,09 €
    1J
     
    -7,78 % 5,53 €
    3J
     
    +74,00 % 2,93 €
    5J
     
    +79,26 % 2,84 €
    10J
     
    +111,62 % 2,41 €

    Kennzahlen in EUR

    2018 2017 2016 2015 2014
    Umsatz (Mio.) 21 12 6 4 3
    Nettogewinn (Mio.) -9 -16 -11 -11 -11
    Gewinn/Aktie -0,20 -0,42 -0,28 -0,44 -0,48
    Dividende/Aktie - - - - -
    Rendite (%) - - - - -
    KGV - - - - -
    KUV 10,60 12,65 19,54 11,50 16,47
    PEG 0,48 -0,56 0,35 1,89 -1,10

    KUV

    PEG

    Termine

    Nächster Termin: 22.11.2019 Quartalszahlen 3. Quartal/Neunmonatszahlen
    Termin Datum
    Quartalszahlen 3. Quartal/Neunmonatszahlen 22.11.2019

    Unternehmensprofil

    Biofrontera AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von neuen Medikamenten zur Behandlung von Haut- und Entzündungskrankheiten spezialisiert hat. Dabei fungiert die Biofrontera AG als Holding der operativ tätigen Biofrontera Pharma GmbH. Der Schwerpunkt der Gesellschaft liegt auf der Entwicklung von neuen Medikamenten und medizinischer Kosmetik zur Behandlung von Hauterkrankungen und zur regenerativen Pflege von geschädigter Haut. Auf dem europäischen Markt bislang erhältlich ist das Präparat Ameluz® zur Behandlung von aktinischer Keratose (Vorstufe von Hautkrebs). Das Medikament wurde 2012 auf dem deutschen Markt eingeführt. Das Wirkkosmetikum Belixos ist eine Basispflege bei entzündeter, juckender und schuppiger Haut, wie sie von Neurodermitis oder Schuppenflechte verursacht werden. Noch in der klinischen Entwicklung befinden sich die Präparate BF-derm1 (Phase II), für chronische und mit Antihistaminen nicht ausreichend behandelbare Nesselsucht, sowie BF-1 zur Migräne-Prophylaxe. Zudem vertreibt die Firma unter dem Namen BF-RhodoLED® eine Rotlichtlampe, die bei der fotodynamischen Therapie bei Tumoren oder anderen Gewebeveränderungen eingesetzt werden kann.

    Offizielle Webseite: www.biofrontera.com

    Aktionärsverteilung

    Daten werden geladen...