Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
01.11.2021 Tim Temp

Krypto-Markt weiter bullish: Ethereum knackt Allzeithoch, Bitcoin notiert fester

-%
Bitcoin

Der Kryptomarkt ist momentan fest in der Hand der Bullen. Am Freitagabend knackte Ethereum eine Woche nach dem Bitcoin ebenfalls das Allzeithoch. Auch die neue Handelswoche beginnt freundlich und viele Coins notieren fester. Diese technischen Marken sind bei Bitcoin und Ethereum in der laufenden Woche wichtig.

Bei Ethereum war es in den späten Abendstunden am vergangenen Freitag nun auch so weit. Wie DER AKTIONÄR bereits vermutete, knackte rund eine Woche nach Bitcoin nun auch Ethereum (ETH) das Allzeithoch. Die neue Rekordmarke bei ETH ist laut Notierung bei Coinbase bei 4.462 Dollar. Am Wochenende setzten dann leichte Gewinnmitnahmen ein. Am heutigen Montag drücken die Bullen aber bereits wieder aufs Gas. Der Trend ist intakt, das Sentiment bullish und der Kurszuwachs bei ETH ist noch nicht überhitzt. Also gute Rahmenbedingungen für weiter steigende Kurse.

Tradingview.com
ETH in USD

Bitoin erreicht am 20. Oktober laut Coinbase ein neues Allzeithoch bei 66.999 Dollar. Auch hier setzten im Anschluss Gewinnmitnahmen ein. Der Kurs sackte in der vergangenen Woche bis auf 57.653 Dollar ab. Seit einigen Tagen übernehmen die Bullen das Ruder und der Preis notiert wieder über der wichtigen 60.000-Dollar-Marke. Damit setzt sich die Rallye auch beim Bitcoin fort.

Tradingview.com
BTC in USD

Nicht nur Bitcoin und Ethereum ist in der Hand der Bullen. Auch andere Top-Coins Cardano und der Binance Coin legen zum Wochenstart zu. Bei der Nummer eins und zwei nach Marktkapitalisierung, Bitcoin und Ethereum, ist DER AKTIONÄR langfristig positiv gestimmt. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. 

Hinweis auf Interessenskollision:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Ethereum, Cardano, Binance Coin.

Der Autor ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Binance Coin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $
Ethereum - $
Cardano - $
Binance Coin - $

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8