7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
08.02.2021 Michel Doepke

Qiagen springt an: Frische Fantasie – Quidel offenbar interessiert

-%
Qiagen

Die Biotech-Gesellschaft Qiagen ist einer der Gewinner der Pandemie. Die starke Nachfrage nach Corona-Testlösungen hat das operative Geschäft des Diagnostik-Spezialisten spürbar belebt. Das weckt Begehrlichkeiten –  bereits vergangenes Jahr hat Thermo Fisher Scientific nach Qiagen gegriffen. Allerdings ohne Erfolg. Nun soll ein anderes Unternehmen eine Transaktion ins Auge gefasst haben.

Wie Bloomberg berichtet, erwäge Quidel eine Transaktion mit Qiagen. Die Amerikaner sollen dem Vernehmen nach eine erste Annäherung an Qiagen unternommen haben, heißt es.

In einer ersten Reaktion zeigte sich die Quidel-Aktie leicht positiv und rutsche im Anschluss ins Minus. Die Papiere von Qiagen schnellten hingegen zwischenzeitlich knapp sieben Prozent nach oben. Interessant in diesem Zusammenhang: Qiagen will am Dienstag (9. Februar) über das vierte Quartal respektive das Geschäftsjahr 2020 berichten.

Qiagen (WKN: A2DKCH)

Qiagen (aktueller Börsenwert von rund 12,8 Milliarden Dollar) wird an der Börse nach den Kursreaktionen mit einer doch deutlich höheren Marktkapitalisierung als Quidel (etwa 9,7 Milliarden Dollar) gehandelt. Mit einem Zusammenschluss würde ein starker Player im Diagnostik-Markt entstehen. Anleger, die bei Qiagen investiert sind, geben kein Stück aus der Hand und warten die weiteren Entwicklungen ab.