Die 7 besten Aktien-Deals
16.09.2020 Marion Schlegel

Corona-Hoffnungsträger BioNTech: Darauf kommt es jetzt an

-%
BioNTech

Die Aktie der deutschen Corona-Impstoff-Hoffnung BioNTech hat in den vergangenen Tagen wieder Aufwind erfahren. Das Papier profitierte dabei von einigen guten Meldungen. Am Dienstag wurde beispielsweise bekannt, dass das Mainzer Biotech-Unternehmen im Rahmen des Sonderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Beschleunigung der Entwicklung von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 eine Förderzusage von bis zu 375 Millionen Euro erhalten hat.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

„Wir sind dankbar für die erhebliche Förderung durch das BMBF, die uns dabei hilft, so schnell wie möglich nach der Zulassung einen sicheren und wirksamen Impfstoff bereitzustellen. Die Förderung ist ein wichtiger Beitrag, um die Entwicklung und den Ausbau unserer Produktionskapazitäten für einen Covid-19-Impfstoff in Deutschland zu beschleunigen. Sie unterstreicht die enorme Bedeutung unseres Auftrags, effizient eine dauerhafte Lösung zur Bekämpfung der Pandemie zu finden“, sagte Ugur Sahin, CEO und Mitgründer von BioNTech.

BioNTech wird die Förderung durch das BMBF nutzen, um einen Teil des BNT162 mRNA Impfstoff-Programms zu finanzieren, das gemeinsam mit den Partnern Pfizer und Fosun Pharma entwickelt wird. Zu den Zielen des Sonderprogramms gehören die Ausweitung der Entwicklungs- und Produktionskapazitäten in Deutschland sowie die Erhöhung der Probandenzahl in späteren klinischen Prüfphasen. Das Programm umfasst bis zu 750 Millionen Euro. Das BNT162-Impfstoffprogramm ist eines von drei Programmen, das durch das BMBF gefördert wird. Die potentielle Marktzulassung ist abhängig von den finalen Ergebnissen der laufenden klinischen Spätphase-Studien. Diese werden in den kommenden Wochen erwartet.

Diese dürften auch die weitere Richtung des Kurses von BioNTech bestimmen. Die Aktie bleibt risikoreich, spekulativ agierende Anleger können bei Kursschwäche zugreifen. Kann BioNTech positive Resultate liefern, dürfte die Aktie deutlich höher notieren.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BioNTech.